Deutsch / English

GeWoSüd Genossenschaftlich Wohnen Berlin-Süd eG

GeWoSüd Genossenschaftlich Wohnen Berlin-Süd eG

Die GeWoSüd ist aus den 1942 zusammengeschlossenen Wohnungsgenossenschaften „Gemeinnützige Landerwerbs- und Baugenossenschaft“ und „Siedlung Lindenhof“ hervorgegangen und vereinigt damit ein Spektrum breiter Reformansätze und Wohnformen. Der unter Denkmalschutz stehende »Lindenhof«, 1918-21 vom damaligen Schöneberger Stadtbaurat Martin Wagner initiiert und in der Nachkriegszeit teilweise mit neuen Architekturideen weiterentwickelt,
stellt noch heute aufgrund seiner städtebaulichen Qualitäten sowie einer lebendigen Gemeinschaftskultur das genossenschaftliche Zentrum dar.

Das Konzept »traditionell modern« zeigt, wie Denkmalschutz und innovative Bauideen in Einklang gebracht werden können. Den Herausforderungen durch Klimawandel und demografische Veränderungen begegnet die Genossenschaft durch energetische Modernisierungen sowie schrittweise Schaffung von Barrierefreiheit. Seit fast 100 Jahren bietet die GeWoSüd ihren Mitgliedern qualitätsvollen Wohnraum, ein attraktives Wohnumfeld sowie Serviceleistungen, die sich an den Bedürfnissen der Nutzer orientieren.

GeWoSüd Genossenschaftlich Wohnen Berlin-Süd eG

GeWoSüd Genossenschaftlich Wohnen Berlin-Süd eG
Eythstraße 45
12105 Berlin
Tel: 754491-0
Fax: 754491-20


www.gewosued.de, www.lindenhof-berlin.de

Gründungsjahr: 16.06.1919
Anzahl der Wohnungen: 2.588
Wohnungsbestand in den Bezirken:
Mitte, Neukölln, Pankow, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick