Deutsch / English

"Märkische Scholle" Wohnungsunternehmen eG

"Märkische Scholle" Wohnungsunternehmen eG

Entsprechend ihrer Namensgebung wurde die Märkische Scholle 1919 zunächst als Landsiedlungsgenossenschaft zur Schaffung von Eigenheimen in der Mark Brandenburg gegründet. Ab Ende der 1920er Jahre rückte der städtische Mietwohnungsbau in Berlin in den Vordergrund.

In den letzten Jahren konzentrierte sich die Märkische Scholle verstärkt auf die nachhaltige Ausrichtung ihres Wohnungsbestands. 2013 konnte ein Neubau in der Düsseldorfer Straße eingeweiht werden und bietet neben 12 hochwertig ausgestatteten Wohnungen nahezu Passivhausstandard sowie einen neuen „Scholle-Treff“. Die seit 2014 unter energetischen und ökologischen Aspekten im Quartier „Gartenstadt Lichterfelde Süd“ durchgeführten Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Innovationspreis des Bundesbauministeriums.
Ebenso steht die Förderung des nachbarschaftlichen Miteinanders im Mittelpunkt des genossenschaftlichen Engagements. Es gibt ein Gemeinschaftshaus in Tempelhof sowie weitere Treffs und Mieter-Cafés mit einer Vielfalt an sozio-kulturellen Veranstaltungen. Das Angebot runden Gästeapartments, Senioren- und Sanierungsbeiräte sowie zahlreiche Mieterfeste ab.

"Märkische Scholle" Wohnungsunternehmen eG

"Märkische Scholle" Wohnungsunternehmen eG
Paderborner Straße 3
10709 Berlin
Tel: 896008-0
Fax: 8934377


www.maerkische-scholle.de

Gründungsjahr: 04.08.1919
Anzahl der Wohnungen: 3.617
Wohnungsbestand in den Bezirken:
Charlottenburg-Wilmersdorf, Reinickendorf, Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf