Deutsch / English

Wohnungsbaugenossenschaft "Köpenick Nord" eG

Wohnungsbaugenossenschaft "Köpenick Nord" eG

Die Wohnungsbaugenossenschaft „Köpenick Nord” war die erste, 1954 in Berlin gegründete Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft. Ihre Wohnungen liegen zentral und in grünen Wohnlagen der Ortsteile Köpenick Nord, Grünau und der Köllnischen Vorstadt. Die Wohngebiete befinden sich in der Nähe von Naturschutzgebieten, Seen und vielen Ausflugszielen. Unter anderem ist die denkmalgeschützte Köpenicker Altstadt mit ihrer reizvollen Wasserlage gut zu erreichen. Viele kleine Geschäfte, Galerien und Restaurants laden zum Bummeln und Entspannen ein.
Der vollständig modernisierte Wohnungsbestand umfasst 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen. Seit Jahren erweitert die Genossenschaft kontinuierlich ihren Bestand durch qualitativ hochwertige Neubauten. Der Neubau „Wuhlebogen” – ein Haus für alle Generationen – wurde 2012 im Rahmen des genossenschaftlichen Neubauwettbewerbs des Berliner Senats ausgezeichnet.
Mit ihrem Engagement für ihre Mitglieder sowie im Bezirk und darüber hinaus steht die „Köpenick Nord“ für die genossenschaftliche Wohnform mit Tradition und innovativem Blick in die Zukunft.
Bezahlbare Nutzungsgebühren gehören zu den Vorzügen einer Mitgliedschaft. Die fast 4.000 Mitglieder wissen um die Vorteile des genossenschaftlichen Wohnens und sind stolz auf ihren Kiez.

Wohnungsbaugenossenschaft "Köpenick Nord" eG

Wohnungsbaugenossenschaft "Köpenick Nord" eG
Kaulsdorfer Straße 209
12555 Berlin
Tel: 030-677703-0
Fax: 030-677703-10


www.koepenick-nord.de

Gründungsjahr: 29.04.1954
Anzahl der Wohnungen: 3.460
Wohnungsbestand in den Bezirken:
Treptow-Köpenick